Google+

TFSource Lilly & Friends Unrealbooks Actionfiguren24

Gerrut Camaro Reprolabels-Toyhax TF Robots Kapow Toys

Teletraan Board 16. November 2018, 10:17:52 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
News:
Willkommen im Teletraan Board!

Anzeigen der neuesten Beiträge

Alles zu unserer deutschen Transformers Fan Convention C.O.N.S. findet ihr hier!
Bitte nehmt euch etwas Zeit und lest das Regelwerk hier!

Viel SpaĂź!

 
 
Übersicht Hilfe Suche Kalender
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: GUNDAMMARKER - hat wer Erfahrung mit denen?  (Gelesen 6556 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Bulkhead
Activator
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1208



Profil anzeigen
« am: 25. Februar 2017, 15:32:03 »

Habe mir ĂĽberlegt die kleinen feinen Linien an meinen TF's mit Farbe herauszuarbeiten.
Mit dem Pinsel ist das immer gleich so aufwendig, man braucht Wasser, eine Unterlage - geht ja immer was daneben, muss den Pinsel auswaschen...

Habe auf YouTube sogenannte "GUNDAMMARKER" gesehen.
Mit denen malen die Japaner ihre Gundams an.

Nun habe ich schon so ziemlich alles was es auf dem deutschen Marktan an Stiften fĂĽr Plastik gibt ausprobiert.
Entweder sie malen sehr gut und dick, gehen aber kaum bis gar nicht mehr weg (was bei Flächen praktisch ist nicht aber wenn man nur Dünne Linien in Vertiefungen betonen möchte) oder was zu 99% der Fall ist - sie färben dauerhaft ab.
z.B. Marabu Acryllack stifte, Schwarz ist super und hält, außer man würde "krazen", aber glänzt und versaut so eine Vertiefungslinie und Silber "färbt" ab, also nicht nur beim kratzen sondern beim berühren.

Nun eben die Frage ob jemand von euch Erfahrung mit diesen GUNDAMMARKERN hat?
Färben die ab wenn man mit dem Finger drüber reibt?

Falls nein und sie perfekt sind, wo kann man die hierzulande kaufen?
("normaler" Onlineshop, jetzt nicht ebay oder Amazone)

WĂĽrde mich sehr auf Antworten freuen.
Gespeichert

Gaja Prime
NTF-News / Mod
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3950


"shit happens" oder wie war das nochmal ?!?


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 25. Februar 2017, 23:51:49 »

das sogenannte Panellining

Zitat
Mit dem Pinsel ist das immer gleich so aufwendig, man braucht Wasser, eine Unterlage - geht ja immer was daneben, muss den Pinsel auswaschen...

ich finde diese Art lining sogar entspannter da du hier ruhig auch stinknormale abtönfarbe oder acrylfarbe benutzen kannst....2tens wenn dir mal ein Fehler passiert ist es mit dieser Variante eher zu verzeihen...einfach den Dünnsten Pinsel ( zur not schneidest ein paar Borsten ab) nehmen und die farbe stark verdünnen und dann einfach nur in die linien reintippen...die farbe zieht sich durch die Kapillarkraft selbst in die linien rein....lässt antrocknen und das was über steht mit ein Kuhtip ( Ohrenstäbchen ) kurz drüber wischen .


Apropo Wischen es gibt auch die möglichkeit die linien zu wischen...sprich über den bereich mit Pinsel eindecken und den rest wieder abwischen .....ist aber mit VORSICHT zu geniessen...zum beispiel nicht an Kunstoff das eine Rauhe Oberfläche besitzt .


hier im Forum benutzt einer statt Gundam marker nen Edding und schleifgummi.....so in etwa wird es mit den Gundammarker auch gemacht...

bisher habe ich keinen deutschen Online Händler gesehen der die Dinger verkauft....musst wohl ĂĽber Amazone quasi importen aber die dinger sind auch nicht grade Billig.  Du hast sogar noch ein Vorteil mit Pinsel kommst du ĂĽberall hin
« Letzte Änderung: 26. Februar 2017, 10:00:05 von Gaja Prime » Gespeichert

Bulkhead
Activator
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1208



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 26. Februar 2017, 11:05:04 »

Ja werde wohl beim Pinsel bleiben.

Habe sämtliche Edding und sonstigen Marker ausprobiert, färben alle ab.
Ist bei Modellen die nur herumstehen ok aber meine TFs möchte ich auch in die Hand nehmen anders posieren und transformieren.
Gespeichert

apeface
Omnicon
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 544



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 26. Februar 2017, 16:38:39 »

Hi hab die selbst schon verwendet und online problemlos ĂĽber e-bay  bezogen  (shop 24)!
Handling ist okay man muss halt jede Linie zwei drei mal bemalen damit es heilwegs gleichmäßig ausieht. Sobald die Farbe richtig trocken ist lässt die sich nur schwer entfernen , paar Minuten nach dem auftragen lassen sich Fehler gut mit dem Finger beheben.Vorsicht ist aber bei gundammarkern mit Gold  oder Silber angebracht die können dir die komplette Figur verderben!

Mit Ink oder wash Farben von Citadel hat man aber definitiv schönere Effekte.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Teletraan Board  |  NTF-Wreckers  |  Wreckers Stammtisch  |  Thema: GUNDAMMARKER - hat wer Erfahrung mit denen?
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2015, Simple Machines